So erreichen Sie uns

Wir freuen uns über Ihren Anruf unter

Tel.: +49 (77 71) 879-0

Gerne rufen wir Sie auch zurück - nutzen Sie unseren
Rückruf Service

Infomaterial

Sie möchten gerne weitere Informationen zur Unternehmenssoftware eNVenta ERP?

Dann nutzen Sie einfach unser Formular!

Newsletter "ERP für den Mittelstand"

Wir informieren Sie mit unserem Newsletter monatlich über Neuigkeiten von Nissen & Velten, neue Kunden und Produkte.

Ganz einfach hier anmelden!

"eNVenta - Das Magazin" kostenlos erhalten

Sie möchten unsere Kunden- und Interessentenzeitschrift "eNVenta - Das Magazin" zweimal im Jahr kostenlos erhalten?

Hier abonnieren

eNVenta ERP mit neuer Tourenplanung

18.10.2017




Nissen & Velten bringt umfangreichen Funktionsausbau
Zu den Highlights der Version 3.9 von eNVenta ERPERP
ERP steht für Enterprise Resource Planning (Planung des Einsatzes/der Verwendung der Unternehmensressourcen) und bezeichnet die unternehmerische Aufgabe, die in einem Unternehmen vorhandenen Ressourcen möglichst effizient für den betrieblichen Ablauf einzusetzen und somit die Steuerung von Geschäftsprozessen zu optimieren.
zählt die neue Tourenplanung. Zudem ist das Mapping-Werkzeug ausgebaut worden. Mit ihm lassen sich Produktdaten nun sowohl als XML-XML-
Die Extensible Markup Language (engl. für „erweiterbare Auszeichnungssprache“), abgekürzt XML, ist eine Auszeichnungssprache zur Darstellung hierarchisch strukturierter Daten in Form von Textdaten. XML wird u. a. für den plattform- und implementationsunabhängigen Austausch von Daten zwischen Computersystemen eingesetzt, insbesondere über das Internet.
, wie auch als Text-Datei in eNVenta importieren. Schließlich hat Nissen & Velten die Möglichkeiten der Anpassung der Benutzermasken durch die Anwender erweitert.

Komplett neu entwickelt hat Nissen & Velten die Tourenplanung in eNVenta ERP. Mit Version 3.9. lassen sich bei der Wahl des Versandwegs „Zufuhr“ nun auch die Optionen „eigener Fuhrpark“ oder „Paketdienstleister“ auswählen. Auf dieser Basis wird jeweils zum Auftragszeitpunkt das Lieferdatum ermittelt. Verfügt der eNVenta-Anwender über einen eigenen Fuhrpark, so greift die Tourenplanung. Fährt ein Unternehmen eine Tour in einem Postleitzahlenbereich, so wird die nächstmögliche Tour als Lieferdatum angezeigt. Diese Information steht dem Verkäufer bereits zum Erfassungszeitpunkt zur Verfügung, sodass er dem Kunden direkt Auskunft über den Zeitpunkt der Lieferung geben kann. Denn mit der Auftragserfassung werden die entsprechenden Positionen eines Auftrags bereits automatisch vorab auf die verfügbaren Touren verteilt. Mit dem Auftragsabschluss sind die verschiedenen Artikelpositionen „eingetourt“. Mit der neuen Tourenplanungsfunktion steht den Anwenderunternehmen zudem eine Auswertung der Tourenrentabilität zur Verfügung. Es lässt sich kontinuierlich erfassen, mit welchen Touren Geld verdient oder gegebenenfalls verloren wurde.

Mapping-Tool verarbeitet XML- und Text-Dateien
Erweitert wurden in eNVenta ERP 3.9 die Werkzeuge für den Datenaustausch mit Kunden. Lieferanten und Verbänden. Der Prozess des Mappings sorgt dabei für die Zuordnung der importierten Datensätze zu den passenden Feldern im ERP-System. Der Funktionsumfang des bisherigen XML-Mapping-Editors wurde um die Verarbeitung von Textstrukturen erweitert. Schnittstellen zum Datenaustausch mit verschiedenen Verbänden erfordern das Einlesen von Text-Dateien im CSV- oder ASCII-Format. Mit dem neuen Mapping-Editor steht ein flexibles Werkzeug für unterschiedliche Datentypen zur Verfügung.


Datenimport vereinfacht: Arbeitsweise des Mapping Tools von eNVenta ERP.


Clientside Customizing ausgebaut

Mit Hilfe des Clientside Customizings von eNVenta ERP lassen sich individuelle Benutzeroberflächen gestalten. Ob für einzelne Benutzer, spezifische Abteilungen oder für das gesamte Unternehmen – mit geringem Aufwand können Systemadministratoren kleine Anpassungen selbst vornehmen. So können zum Beispiel die Sprungreihenfolge des Cursors individuell definiert werden, Pflichtfelder farbig hervorgehoben oder Eingabefelder vorbelegt werden. Bislang nicht möglich war hingegen das Anzeigen weiterer Datenbanktabellenspalten jenseits des Standards. Mit dem neuen Release lassen sich nun weitere Spalten der zugrundeliegenden Datenbanktabelle einblenden. Beispielsweise könnte ein Unternehmen daran interessiert sein, nicht nur den Rabatt 1, sondern auch den Rabatt 2 standardmäßig auf der Benutzermaske anzuzeigen. Derartige Änderungen sind nun mit wenigen Mausklicks möglich.

Das Release 3.9 wird im Laufe des Novembers 2017 verfügbar sein.

<- Zurück zu: Aktuelle Meldungen

Kontakt

Möchten Sie mehr erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zum Formular