eNVenta eGate: Neue Schnittstellen und Webdesign per Mausklick

Webshop von Nissen & Velten wird weiter ausgebaut

Das Unternehmenssoftwarehaus Nissen & Velten hat den B2B-Webhop eNVenta eGate in der aktuellen Version um weitere Funktionalitäten ergänzt. Neu ist etwa die OSD-WEB-Service-Schnittstelle. Mit ihrer Hilfe können holzverarbeitende Betriebe mit der Branchensoftware OSD-ERP im Webshop ihres Großhändlers Bestellungen aufgeben. Neu ist auch das Retouren-Management in eNVenta eGate. Schließlich lassen sich attraktive Designs für den Webshop, so genannte Themes, mit Online-Generatoren selbst gestalten und live schalten.

 

Mit freien Generatoren im Internet, hier die Seite Bootswatch, lassen sich Webshops auf Basis von eNVenta eGate ansprechend gestalten. [Screenshot: https://bootswatch.com]

Mit freien Generatoren im Internet, hier die Seite Bootswatch, lassen sich Webshops auf Basis von eNVenta eGate ansprechend gestalten. [Screenshot: https://bootswatch.com]

Mit der Integration des eigenen Webshops in die Warenwirtschaftssysteme der Kunden kann der Fachhandel die Kundenbindung intensivieren. Dargestellt ist die Funktionsweise der OCI-Schnittstelle. (Infografik: N&V)

Mit der Integration des eigenen Webshops in die Warenwirtschaftssysteme der Kunden kann der Fachhandel die Kundenbindung intensivieren. Dargestellt ist die Funktionsweise der OCI-Schnittstelle. (Infografik: N&V)

Mit der neuen Version von eNVenta eGate, dem Webshop des ERP-Softwarehauses Nissen & Velten, ist das Portfolio der E-Commerce-Schnittstellen weiter ausgebaut worden. So können nun auch holzverarbeitende Unternehmen, welche die Branchensoftware des Unternehmens OS Datensysteme nutzen, Bestellungen – etwa von Material oder Werkzeugen – direkt aus ihrem System an ihren Fachhändler senden. Dem Anwender werden dabei seine individuellen Preise sowie die Verfügbarkeit der Artikel auf Basis der hinterlegten Daten in eNVenta eGate angezeigt.

Eine ähnliche Integrationslösung besteht bereits mit der IDS-connect-Schnittstelle. Diese macht die Kommunikation zwischen vielen Softwarelösungen des Handwerks, insbesondere aus der Haustechnik, und eNVenta eGate möglich. Auch hier vereinfacht der Handwerker seine Prozesse, da eine Bestellung sofort in seiner eigenen Software verbucht wird. Auch die OCI-Schnittstelle, die vor allem von Kunden mit SAP-Systemen genutzt wird, erlaubt den Einkauf im Webshop mit der Benutzeroberfläche der eigenen ERP-Software. Dabei wird kein klassischer Bestellvorgang ausgelöst, sondern eine Übertragung des Webshop-Warenkorbs in das SAP-System. Diese individuell konfigurierbaren E-Commerce-Lösungen stärken die Bindung des Kunden an seinen Händler.

Weitere interessante eGate-Funktionalitäten für den Handel sind die PayPal-Zahlung, und zwei Schnittstellen zu nexmart, welche die Anzeige aktueller Hersteller-Produktdaten im Webshop beziehungsweise die Anzeige des Händlers als Bezugsquelle auf der Website des Herstellers erlauben. Außerdem ist die Darstellung von Herstellerkatalogen im Webshop möglich. Hierfür wird eine Schnittstelle zur Lösung Oxomi der Scireum GmbH angeboten. Dadurch verfügt der Händler automatisch immer über die neuesten Kataloge, Bilder und Videos von Herstellern und Verbundgruppen in seinem Webshop. Alle Schnittstellen lassen sich vom Fachhandel in Ergänzung zur monatlichen Basismiete des Webshops kurzfristig hinzubuchen und umgehend einrichten.

Kunden erfassen ihre Retouren selbst
Ein wesentliches Merkmal von eNVenta eGate ist das Kundenportal, wo sich viele Prozesse als Self-Services anstoßen lassen. Neu in der aktuellen Version ist das Retouren-Management. Retouren führen in der Praxis bislang zu einem erhöhten Kommunikationsaufwand und hohen Prozesskosten. Egal ob es um die Reklamation beschädigter Ware oder die Rückgabe zu viel bestellter Ware geht: Der Kunde des Handels kann nun im Webshop aus der Liste der Auftragspositionen den entsprechenden Artikel auswählen sowie den Grund für die Retoure anklicken. In eNVenta ERP wird nun die Retoure mit einem Verweis auf die Bestellung beziehungsweise die Positionen der Bestellung erzeugt. Der Kunde erhält eine E-Mail, die ihm den Eingang seiner Retoure bestätigt. Generell können die Kunden alle ihre individuellen Angebote, Aufträge, Rahmenaufträge, Rechnungen, Lieferscheine und Retouren mit dem aktuellen Status im Webshop abrufen.

Schließlich lassen sich auch attraktive, kundenspezifische Designs des Webshops ohne hohe Gestaltungs- und Programmierungskosten selbst erstellen. eNVenta eGate baut auf Bootstrap auf, einem Framework zur Gestaltung von Web-Frontends. Mit Hilfe von frei verfügbaren Generatoren im Internet lassen ich per Mausklick professionelle Webdesigns auf Basis der Standards HTML und CSS gestalten, importieren und anschließend kostenlos im eigenen Webshop nutzen.

Jörg Nissen, Geschäftsführer von Nissen & Velten, sagt über eNVenta eGate: „Die Bedeutung von E-Commerce und Multichannel-Handel ist in der Pandemie noch einmal deutlich gewachsen. Unser Vertrieb erlebt aktuell in Gesprächen mit Interessenten, dass die nahtlose Integration von ERP-System und Webshop zu einem aus-schlaggebenden Punkt bei der Systemauswahl wird.“