N&V-Anwenderkonferenz 2021: 400 Teilnehmer informieren sich über Trends und Neuheiten

Hervorragend angenommen wurde die Nissen & Velten-Anwenderkonferenz, die zum zweiten Mal in Folge als Videokonferenz stattfand. Nach 240 Teilnehmern bei der virtuellen Premiere im Vorjahr, schalteten sich am 28. Oktober 400 Zuschauer zu.

Blick in den Regieraum der Anwenderkonferenz von Nissen & Velten in Stockach. Auf den Bildschirmen: Vertriebsleiter Bernd Rech, der Spaß bei der Moderation hat.  [Bild: N&V]

Blick in den Regieraum der Anwenderkonferenz von Nissen & Velten in Stockach. Auf den Bildschirmen: Vertriebsleiter Bernd Rech, der Spaß bei der Moderation hat. [Bild: N&V]

Über neue Entwicklungen bei eNVenta ERP und der E-Commerce-Lösung eNVenta eGate informierten sich 400 Anwender und eNVenta-Partner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz am 28. Oktober 2021 auf der Anwenderkonferenz von Nissen & Velten. Die Veranstaltung wurde pandemiebedingt bereits im zweiten Jahr in Folge als Videokonferenz übertragen. Dazu passend sprach der Psychologe Rolf Schmiel als Keynote Speaker darüber, wie in der Digitalisierung Führung gelingen könne. Er beleuchtete mit anschaulichen Beispielen drei virulente Trends, auf die Führungskräfte reagieren müssen. Neben der Digitalisierung benannte er den härter werdenden Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter sowie die zunehmende Emotionalisierung der Kommunikation. Wertschätzende Kommunikation auf Augenhöhe, sei deshalb für Führungskräfte ein Schlüssel zur Bindung von Mitarbeitern an das Unternehmen. Vor ihm hatte Günter Velten, Geschäftsführer von Nissen & Velten, in seiner Begrüßung der Teilnehmer die Veränderungen der Arbeitsorganisation des Softwarehauses vor dem Hintergrund der Erfahrungen der Corona-Lockdowns geschildert.

Projektleiter aus Anwenderunternehmen berichteten auf der Konferenz von ihren IT-Projekten. Ellen Scherf vom Trierer Handelshaus Hees + Peters schilderte in ihrem Vortrag die erfolgreiche Einführung von eNVenta LVS. Tobias Herbig berichtete über Neukundengewinne und wachsende Umsatzzahlen im E-Commerce bei der Firma Von der Heydt seit der Einführung des Webshops eNVenta eGate. Referenten von Nissen & Velten stellten neue Funktionalitäten, „Tipps & Tricks“ sowie ein neues Reporting-Werkzeug für eNVenta vor. Vertreter der strategischen Produktpartner ecovium, Esker, nexmart und Proxess demonstrierten in ihren Vorträgen attraktive Lösungen für eNVenta-Anwender aus ihrem Portfolio: Von der Anbindung des Webshops an Hersteller-Websites bis zum Scannen von Dokumenten mit dem Smartphone. Zum Abschluss des Hauptprogramms warf Geschäftsführer Jörg Nissen einen Blick auf die Produkt-Roadmap. In diesem Rahmen kündigte er eine Scanning-Lösung für Unternehmen an, welche den vollen Funktionsumfang des leistungsfähigen Lagerverwaltungssystems von eNVenta nicht oder noch nicht benötigen. Die Teilnehmer zeigten sich anschließend sehr zufrieden mit den Themen der Veranstaltung.