So erreichen Sie uns

Wir freuen uns über Ihren Anruf unter

Tel.: +49 (77 71) 879-0

Gerne rufen wir Sie auch zurück - nutzen Sie unseren
Rückruf Service

Infomaterial

Sie möchten gerne weitere Informationen zur Unternehmenssoftware eNVenta ERP?

Dann nutzen Sie einfach unser Formular!

Newsletter "ERP für den Mittelstand"

Wir informieren Sie mit unserem Newsletter monatlich über Neuigkeiten von Nissen & Velten, neue Kunden und Produkte.

Ganz einfach hier anmelden!

"eNVenta - Das Magazin" kostenlos erhalten

Sie möchten unsere Kunden- und Interessentenzeitschrift "eNVenta - Das Magazin" zweimal im Jahr kostenlos erhalten?

Hier abonnieren

Projekt „Thor“: Stößt Amazon in die Industriewartung vor?

21.09.2020
Das "Internet of Things (IoT)" ist ein Wachstumsmarkt. [Bild: chiplanay / Pixabay]

Das "Internet of Things (IoT)" ist ein Wachstumsmarkt. [Bild: chiplanay / Pixabay]


Das Webportal "Business Insider" hat einen Bericht über die Zielrichtung des Amazon-Projekts "Thor" veröffentlicht. Demnach sollen in dessen Rahmen Maschinenzustände in Fabriken aus der Ferne überwacht werden.

Konkret werden offenbar Temperatur- und Schwingungsmuster erfasst, um Vorhersagen zum Ausfallzeitpunkt eines Bauteils machen zu können. An einem Test in einer Fabrik in Schweden soll unter anderem der TÜV Rheinland beteiligt gewesen sein. Aus bei der Federal Communications Commission eingereichten Unterlagen geht laut „Business Insider“ hervor, dass es sich um Vibrations-/Temperatursensoren handelt, die Sensordaten via Bluetooth an ein Gateway übertragen. Die Sensoren würden an Motoren, Getrieben oder Lagern in einer industriellen Umgebung angebracht. Das industrielle Internet der Dinge (IoT) ist ein Markt, dem ein großes Wachtumspotenzial zugesprochen wird. Eine Cloudlösung zur Überwachung von Maschinen in Fabriken ließe sich im Prinzip auch in Kombination mit einem Lieferservice von Verschleißteilen denken.

Zum deutschsprachigen Beitrag auf Business Insider
Zum englischsprachigen Originalbeitrag

 

 

 

Kontakt

Möchten Sie mehr erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zum Formular