So erreichen Sie uns

Wir freuen uns über Ihren Anruf unter

Tel.: +49 (77 71) 879-0

Gerne rufen wir Sie auch zurück - nutzen Sie unseren
Rückruf Service

Infomaterial

Sie möchten gerne weitere Informationen zur Unternehmenssoftware eNVenta ERP?

Dann nutzen Sie einfach unser Formular!

Newsletter "ERP für den Mittelstand"

Wir informieren Sie mit unserem Newsletter monatlich über Neuigkeiten von Nissen & Velten, neue Kunden und Produkte.

Ganz einfach hier anmelden!

"eNVenta - Das Magazin" kostenlos erhalten

Sie möchten unsere Kunden- und Interessentenzeitschrift "eNVenta - Das Magazin" zweimal im Jahr kostenlos erhalten?

Hier abonnieren

25 Jahre Nissen & Velten: eine Erfolgsgeschichte

15.04.2014

Das Softwarehaus Nissen & Velten wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Lesen Sie hier, wie das Unternehmen zu dem wurde, was es heute ist: Der Anbieter eines modernen ERP-SystemsERP-Systems
ERP steht für Enterprise Resource Planning (Planung des Einsatzes/der Verwendung der Unternehmensressourcen) und bezeichnet die unternehmerische Aufgabe, die in einem Unternehmen vorhandenen Ressourcen möglichst effizient für den betrieblichen Ablauf einzusetzen und somit die Steuerung von Geschäftsprozessen zu optimieren.
, welches die ganze Breite von Geschäftsprozessen im Mittelstand abdeckt und der darüber hinaus dem Handel ausgefeilte Branchenlösungen bietet.


Seit 25 Jahren Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer: Jörg Nissen (l.) und Günter Velten.

Mit eNVenta ERP, der Unternehmenssoftware von Nissen & Velten, können Firmen ihre Geschäftsprozesse organisieren und steuern: Von der Finanzbuchhaltung über CRM, Warenwirtschaft, Logistik und Lagerverwaltung bis zum integrierten Webshop reicht das Spektrum der Funktionsmodule. Zahlreiche Schnittstellen, beispielsweise zur Kommunikation mit den großen Verbundgruppen, gehören ebenfalls zum Leistungsumfang. In jüngster Zeit sind die ersten eNVenta Apps zur Nutzung auf dem Smartphone hinzugekommen. Mittlerweile nutzen hunderte von mittelständischen Firmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Unternehmenssoftware aus Stockach. Einige Unternehmen aus dem Großhandel, wie beispielsweise die Firma Eisen-Pfeiffer in Stockach, die Firma Layer Grosshandel in Tettnang oder die Firma Von der Heydt in Speyer, vertrauen bereits Jahrzehnte lang auf die Produkte des Softwarehauses vom Bodensee.


Erste Softwaregeneration Tradeline - ein Warenwirtschaftssystem für PC-Netzwerke.

Wie alles begann
Im Jahr 1985 lernten sich die Studenten und späteren Firmengründer Jörg Nissen und Günter Velten an der HFU Hochschule Furtwangen kennen, wo beide Wirtschaftsinformatik studierten und schließlich auch im Rahmen ihrer Diplomarbeit gemeinsam forschten. Anschließend programmierten die jungen Wirtschaftsinformatiker ihre erste Softwaregeneration, ein Warenwirtschaftssystem für PC-Netzwerke. In der Folge gründeten sie 1989 die eigene Firma Nissen & Velten.

Der Durchbruch kam mit der zweiten Softwaregeneration SQL-Business, einem der ersten ERP-Systeme mit relationaler Datenbank für das Betriebssystem Microsoft Windows. Immer mehr und auch immer größere mittelständische Unternehmen, wie beispielsweise die Freiburger Elektro-Großhandelsgruppe Alexander Bürkle mit 500 Anwendern, entschieden sich für die Einführung des Produkts und so stellte die Firma Nissen & Velten auch mehr und mehr Mitarbeiter ein. 1999 entstand deshalb in Stockach ein eigenes Firmengebäude und im Jahr 2006 ein weiterer großzügiger Neubau mit Büroflächen.


Der Durchbruch: das ERP-System SQL-Business.

Technologie- und Branchenkompetenz
1999 entschied das Unternehmen, neben der erfolgreichen Software SQL-Business bereits einen Nachfolger auf Basis der DOT.NET-Technologie von Microsoft zu entwickeln. Das webbasierte ERP-System eNVenta ERP bietet Vorteile bei der Nutzung mobiler Anwendungen oder auch bei der elektronischen Kommunikation über Unternehmensgrenzen hinweg. Beispielsweise können Unternehmensgruppen oder Kooperationen von selbständigen Firmen via Webservices in Echtzeit auf gemeinsam genutzte Lager oder Produktdatenbanken zugreifen. Dabei kommt die Intercompany- beziehungsweise die Cross-Company-Logik von eNVenta ERP zum Einsatz. Mit Webservices oder via EDI wird auch die Kommunikation mit Verbundgruppen und Verbänden bestritten.


eNVenta ERP im "Sky-Design" mit Zoom-Informationselementen.

Geschäftsführer Günter Velten resümiert: „Der Markt für Unternehmenssoftware hat sich rasant entwickelt. Mit eNVenta ERP haben wir eine immer weitergehende Abbildung der Prozesse in Unternehmen realisiert. Heute gehören wir in unseren Zielmärkten zu den führenden Anbietern. Das alles schaffen wir dank exzellenter Mitarbeiter.“

Die erwähnten Zielmärkte werden mit einer wachsenden Palette von Branchen-Softwarelösungen versorgt. Unter anderem sind Lösungen für den Stahlhandel, den Schloss- und Beschlaghandel, den Technischen Handel, den Elektrogroßhandel und den SHK (Sanitär, Heizung, Klima)-Handel verfügbar. Sie bieten den Kunden eine weitgehende Abdeckung ihrer branchenspezifischen Anforderungen und verringern so den Aufwand bei der Einführung der Software im Unternehmen.

Heute arbeiten mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen, das auch in den kommenden Jahren wachsen will. Ein umfangreiches Netz von Vertriebs- und Implementierungspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz trägt mit seinem Know-how ebenfalls zur Verbreitung des ERP-Systems bei.

Geschäftsführer Jörg Nissen blickt optimistisch in die Zukunft. Er sagt: „25 Jahre sind in der schnelllebigen Softwarebranche ein respektables Alter. Mit unserer aktuellen Softwaregeneration und dem Ausbau der Branchenlösungen haben wir die Basis für das weitere Wachstum des Unternehmens gelegt.“

<- Zurück zu: Pressemitteilungsarchiv

Kontakt

Möchten Sie mehr erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zum Formular